Erotische Unterwelten in London - Ganzer Britischer Porno
Anzahl der Stimmen (1) (1) Likes (0) Dislikes
99 views

Erotische Unterwelten in London - Ganzer Britischer Porno

Englische Hauptstadt hält Unterwelten für den Porno bereit.

Ungewöhnliche Atmosphäre für ein Porno in den Unterwelten in London.

Hier sehen wir einen ganzen britischen Porno in voller Länge und dieser Pornofilm ist von der bizarren Sorte und spielt vornehmlich in den erotischen Unterwelten der englischen Hauptstadt London. Die Umgebungen in diesem Sexfillm sind tatsächlich sehr ungewöhnlich und die Atmosphäre, welche in den meisten Sequenzen geschaffen wurde sucht ebenfalls Seinesgleichen. Ein ungewöhnliches Konzept für einen Pornofilm, den wir hier einmal komplett anbieten, da er auch wirklich äußerst ungewöhnlich erscheint. Es ist eine Porno Antohologie aus mehreren Episoden und der Porno geht über zwei Stunden und hält fast in jeder Episode eine neue Überraschung für den Zuschauer bereit. So lassen die Locations für das Sexvideo nicht nur tief blicken, sondern auch die erotischen Inhalte sind sehr bizarr gewählt und entführen einen auch in die Unterwelten der erotischen Seele. Auch die Kostüme der Pornodarsteller sind teilweise abstrus und außergewöhnlich gewählt und muten auffallend skurril an.

In der ersten Episode sehen wir beispielsweise die Unterwelt ind London in der sich eine Frau in weißer Reizwäsche hinabbegibt und sie hat einen Schleier an, der impliziert, dass sie als Braut in den Keller oder in die Gewölbe hinabsteigt. Sie trägt einen Kerzenhalter, was der Örtlichkeit hier noch ein bizarreres Licht verleiht. Es scheint ein altes Verlies zu sein in dem sich die Braut nun befindet und sie trifft auch schnell einen Mann im eisernen Gefängnis an, dem sie durch die Gitterstäbe einen Blowjob verpasst. Außerdem sehen wir einen Akt im Folterkeller und dort vergnügen sich zwei Frauen miteinander und lecken sich die Muschis in der beängstigen Atmosphäre. Der Regisseur des Pornos spielt hier mit gegensätzlichen Gefühlen, die zum einen die Umgebung in dem Zuschauer auslöst und zum anderen sind die Handlungen der Pornodarsteller natürlich äußerst erotisch. So sieht es für den Laien der bizarren BDSM Erotik eventuell von außen zu sehen, denn diese Gefühle verstärken sich für den Kenner des BDSM natürlich gegenseitig und multiplizieren die Gier nach geilem BDSM in diesem Falle. So sehen wir dann auch schon eine Mistress, die ihre unterwürfige submassive Gespielin in dem Londoner Gewölbekeller erzieht und dazu einen anderen Sklaven an der, von der Decke herabhängenden Ketten gefesselt, auspeitscht und der anderen Frau befiehlt dem Sklaven den Schwanz zu blasen.

Es folgt eine unberechenbare und ebenso kapriziöse Wendung in der nächsten Episode dieser Porno Anthologie, denn nun sieht man einen englischen Jeep, wohlbemerkt mit einer Flagge der ehemaligen Sowjetunion, durch die Straßen Londons schwadronieren, der von einem russischen Soldaten mit Fellmütze gesteuert wird. Als Beifahrerin entpuppt sich eine Frau, die eine rote Offiziersmütze und eine alte Fliegerbrille trägt. Dazu hat sie schwarze Dessous an und trägt hohe Lederstiefel und Strapse. Außerdem hält sie eine Leder-Gerte in ihrer Hand mit der sie nun zwei weiter vermummte britische Soldaten in einem alten, verlassenen englischen Fabrikgebäude bearbeitet. In der alten Fabrik wird die Frau nun ordentlich von den Soldaten gefickt und so sieht man hier einen Dreier in einer ungewöhnlichen Umgebung.

Die nächste Episode des kostenlosen Pornofilms ist eine weitere exzentrische Form der Erotik, da wir hier eine Frau in Latex Kostüm sehen, die auf einem gynäkologischen Stuhl sitzt und die Beine dementsprechend weit gespreitzt sind. Vor der Muschi sitzt eine weitere auffallend grotesk gekleidete Frau in Gummi, die sogar eine runde Schweißerbrille trägt. Nun sieht man die Handlung in dieser erotischen Episode des Pornos, denn der Frau soll auf dem Gynostuhl die Muschi rasiert werden. Das geschieht hier aber natürlich nicht mit einem normalen und ungefährlichen Nassrasierer, sondern einem scharfen Rasiermesser. Die vorher mit einem Rasierpinsel eingeschäumte Muschi wird nun langsam und vorsichtig mit dem Rasiermesser rasiert und bei jedem Streich mit dem scharfen Messer hält man den Atem an, da man Angst hat, dass das Messer beim rasieren die Schamlippen der Frau verletzen könnte. Die nun feinsäuberlich und gekonnt rasierte Muschi ist nun zum Lecken freigegeben und in der nächsten Szene des exzentrischen Pornos sieht man auch die zunge der Frau die Muschi der anderen Frau langsam erforschen. Dabei schiebt sie ihre Zunge langsam vom Damm der Frau, also dem Übergang von der Rosette und der Muschi, nach oben zu ihrem freudespendenden Kitzler, was der rasierten Dame offenbar viel Lust und Freude beschert. Nun zieht die Frau mit der Schweißerbrille die Schamlippen mit ihren in Latexhandschuhen steckenden Fingern auseinander und dem Zuschauer offenbar sich eine köstlich feuchte Muschi, deren rosafarbenes Fleisch der inneren Schamlippen deutlichst zum Oral Sex einlädt. Zur steigerung der Lust wird aber nun auch noch ein Dildo aus Glas bemüht, der außerdem noch eine eigenwillige Form aufweist und ein Dildo-Unikat zu sein scheint und diese Sonderanfertigung des Sex Toys aus Glas wird nun der Frau auf dem Gynostuhl eingeführt und sie somit schön bis zum Orgasmus gefickt.

Szenenwechsel: Nun liegt die schwarze Frau mit der Glatze und der Schweißerbrille auf einem Seziertisch und ein Mann hält eine selbstkonstruierte Fickmaschine in ihre Muschi, die aus einem Dildo besteht, der an einem Bohrhammer befestigt wurde und diese Fickmaschine verrichtet großartige Arbeit, denn sie hämmert den Dildo immer weiter und in einer kontinuierlich schnellen Geschwindigkeit in die Fotze der Frau.

Als weitere Episoden sehen wir noch eine Frau, die auf einer öffentlichen Toilette einen Blowjob durch ein Gloryhole macht und dabei ein schwarz weißes Maid Kostüm, also ein Kostüm einer englischen Haushälterin trägt und sich daraufhin von diesem Mann bumsen lässt.

Auch ein englischer Absolvent einer englischen Universität, eventuell Oxford oder Camebridge, spielt nun in diesem kunstvollen Porno mit, denn dieser fickt eine Frau in einem typisch britischen Raucherzimmer und er trägt eine Robe der Universität und einen Doktorhut, ein sogenanntes Mortarboard, beim Ficken in diesem Raucherzimmer am Kamin.

Hier wollen wir die Beschreibung des ungewöhnlichen, unterhaltsamen und bizarren britischen Pornos beenden und hoffen, dass die Beschreibung der Handlung dieses Pornos, den man hier in voller Länge bestaunen kann weitergeholfen hat. Es war für unser Team auch eine interessante Erfahrung in die Unterwelten dieses Pornos mit abzusteigen und die Geschehnisse hier zu beschreiben.

Ihre Wertung

×
Vorschläge für Pornos BDSM, Bizarr, Ganze Pornofilme